Neuer

Wieblinger Anzeiger

+++  Neuer Wieblinger Anzeiger  +++

Der Stadtteilverein hatte zu einer großen

 

historischen Fotoausstellung

 

in die Sporthalle der Fröbelschule geladen.

Aus dem umfangreichen Archiv wurden ca. 400 Fotos aus den Jahren 1900 bis 1970 gezeigt. Das Interesse an der Ausstellung war riesig.

 

Es kamen nicht nur die ortsansässigen Wieblinger, sondern auch viele „Ehemalige“, die sich an ihre Zeit in unserem Stadtteil erinnern wollten.

 

Das Expertenwissen von Walter Petschan, der das Archiv aufgebaut und die Bildauswahl getroffen hatte, war vier Tage lang gefragt.

 

Besonders schön war, dass sich beim Besuch der Ausstellung Leute trafen, die sich seit Jahren, z.T. seit Jahrzehnten, nicht mehr gesehen hatten. Und die konnten dann bei selbstgebackenen Kuchen und einer Tasse Kaffee über die alten Zeiten reden.

Mehr Bilder gibt es hier

Praktisch über Nacht war auf dem Hof von Rainer Treiber einer der schönsten Biergärten in der Umgebung entstanden. Dorthin und zum Nachbarhof von Peter Beisel hatte der Wieblinger Bauernverein zu seinem

 

Hoffest - Naturtag 2. Teil

 

im Rahmen der 1250-Jahr-Feier von Wieblingen geladen.

 

Außerdem wurden Stallführungen angeboten mit vielen Informationen zur Tierhaltung, Schwalbennester an der Decke und ein Katzenbaby inklusive.

Eine Fahrt mit dem „Apfelexpress“ vom Edinger Obsthof Schneider führte durch die Feldflur rund um die Landschadhöfe und durch eine Apfelplantage.

Die Führung zur Biotopvernetzung unter der Leitung von Regine Buyer von der BUND-Ortsgruppe Wieblingen führte in eine ganz andere Welt. In den von den Bauern extensiv bewirtschafteten Flächen finden sich viele Wildpflanzen und seltene Tiere. So konnte u.a. ein Bluthänfling, ein Neuntöter und ein Schwalbenschwanz beobachtet werden.

 

 

Mehr Bilder gibt es hier

Nachdem vor zwei Jahren Temperaturen um die 40 Grad geherrscht hatten, bewegten sich die Temperaturen beim diesjährigen

 

Neckarfest 2017

 

gerade um die 20 Grad. In Kombination mit Regen und Wind

verlangten sie vor allem den Besuchern der „Alien Brainsuckers“ am Samstag Abend ein gewisses Durchhaltevermögen ab. Trotzdem saßen viele bei einem Bier oder einem Cocktail noch  lange unter den zu Regenschirmen umfunktionierten Sonnenschirmen und ließen sich von der Musik einheizen oder versuchten, das Rätsel vom Stadtteilverein mit Fragen zur 1250-Jahr-Feier zu lösen.  Beim ökumenischen Gottesdienst am Sonntag Morgen hielt das Wetter und es blieb bis in den Nachmittag trocken, so dass die Flohmarkt-Aussteller ihre Waren ausbreiten konnten. Das Tauziehen auf der Neckarwiese vom BWS fand viel Anklang und Kinder (und ihre Väter) hatten Spaß, mit einem Bagger der Firma Gieser & Co Bau-repa GmbH Sand umzuschichten. Die Bewirtung durch Fußball- und Handballabteilung des TSV sowie GV Eintracht Liederkranz und Schützengesellschaft Wieblingen war wieder bestens und lockte viele Besucher auf den Kerweplatz. Zum Ausklang des Neckarfestes spielten am Sonntag Abend schon traditionsgemäß die ‚Heidelberg Starfighters’ und dabei ließen es sich einige der durchweg zufriedenen und gut gelaunten Besucher nicht nehmen, das Tanzbein zu schwingen.

 

Mehr Bilder gibt es hier

Startseite

Impressum

 

Datenschutz

Intern

Enter Password: