Mehr Bilder gibt es hier.

Berichte von Veranstaltungen zur 1250 Jahr Feier Wieblingen

Der Wieblinger Martinszug

stand in diesem Jahr wettertechnisch unter keinem guten Stern. Am Nachmittag hatte es noch geschüttet wie aus Kübeln, und beim Stadt-teilverein dachte man schon über einen Plan B nach. Gegen Abend hörte jedoch der Regen auf, trotzdem füllte sich die Wallstraße nur langsam, und es wurde schnell klar, dass diesmal deutlich weniger Besucher zum Martinszug kommen würden. Aber das tat der schönen Stimmung keinen Abbruch, und der Zug setzte sich kurz nach 17 Uhr Richtung Kerweplatz in Bewegung, angeführt von St. Martin auf einem sehr imposanten Ross. Eine nette Idee konnte man unterwegs beobachten: Einige Anwohner hatten entlang der Wegstrecke des Zuges Laternen aufgestellt, vielleicht können sich daran in Zukunft noch mehr Wieblinger ein Beispiel nehmen? Am Kerweplatz wartete der B(und) W(ieblinger) S(elbständiger) mit Würstchen und Glühwein, den man bei diesem Wetter gut gebrauchen konnte, und das Martinsfeuer wärmte zusätzlich. Nachdem Walter Petschan die Geschichte vom heiligen Martin verlesen hatte, zog es die ersten Besucher schon wieder zurück ins traute Heim. Die meisten mit einem mehr oder weniger angenagten Martinsmännchen in der Hand, die der Stadtteilverein großzügig verteilte. Im Gegenzug wurden die Spendendosen vom Stadtteilverein kräftig gefüttert, wofür sich dieser herzlich bedankt.

Mehr Bilder gibt es hier.

Seniorennachmittag 2017 in Wieblingen

 

Ein wunderschöner Nachmittag für unsere Seniorinnen und Senioren.

Schon beim Aufbau und beim Richten von Speis und Trank hatten wir viel Spaß.

 

Programmhöhepunkte:

Posaunen Pur

Silberlöwen des GV Eintracht Liederkranz

Volkstanzgruppe Siebenbürger Sachsen

 

Vielen Dank auch an die Heidelberger Dienste, die in diesem Jahr den Auf- und den Abbau der Tische und Stühle übernommen haben. Ohne Unterstützung würden wir vom Stadtteilverein das alles gar nicht mehr stemmen können. Also nochmals vielen Dank an alle, die uns geholfen haben.

 

Mehr Bilder gibt es hier.

Erinnerungstafel zum Ortsjubiläum enthüllt

Seit 50 Jahren erinnert ein großer Granitfindling auf dem Rathausplatz mit einer Bronzetafel an die 1200-Jahr-Feier des Jahres 1967. Den Stein hatte damals der Wieblinger Steinmetz Fritz Wolf gestiftet und bearbeitet. Auch die Erinnerung an das Jubiläumsjahr 2017 soll nicht verloren gehen. Deshalb ließ der Stadtteilverein auf diesem Stein eine weitere Bronzetafel anbringen mit der Inschrift: „1250 Jahre Wieblingen 767-2017“. Die Anbringung erfolgte kostenlos durch Steinmetz Guido Wolf, der damit das Werk seines Großvaters weiterführte. Am 18.11. wurde der neugestaltete Stein von der Vorstandschaft des Vereins enthüllt. Fritz Haaß dankte in seiner Ansprache besonders dem ebenfalls anwesenden Koordinationsausschuss der 1250-Jahr-Feier für seine mehrjährige Arbeit, die nun beendet ist. Ob wohl in 50 Jahren eine weitere Bronzetafel angebracht wird?

Volkstrauertag 2017

Am Vormitttag fand auf dem Alten Friedhof die Gedenkstunde zum Volkstrauertag statt. Die musikalische Umrahmung der Gedenkstunde übernahmen auch in diesem Jahr der PosunenChor Heidelberg-Wieblingen und der gemischte Chor des GV Eintracht Liederkranz Wieblingen.

Pfarrer Johannes Brandt von der katholischen Kirchengemeinde und Walter Petschan vom Stadtteilverein Wieblingen erinnerten in ihren Ansprachen daran, dass der Volkstrauertag, auch nach mehr als 70 Jahren Frieden in Deutschland, nicht an seiner Bedeutung verloren hat.

 

 

5. Neckarquerung

Masterplan NHF

 

Wieblinger

 KreARTisten

Startseite

Impressum

Intern

Enter Password: